Bessere Konzentration durch Kopfhörer im Klassenzimmer dank GBIK!

Dass Kopfhörer in den vergangenen Jahren auch in Schulen immer beliebter geworden sind, hängt auch damit zusammen, dass sich die Art des Unterrichtens geändert hat. Unterricht läuft heute zunehmend individualisierter ab, Frontalunterricht findet meist nur noch in einzelnen kurzen Phasen statt. Die Schüler arbeiten größtenteils selbständig und zeitweise auch an unterschiedlichen Aufgaben. Dies läuft auch schon mal so ab, dass ein paar Schüler zusammen in der Gruppe arbeiten, ein paar Kinder etwas mit der Lehrerin besprechen und wieder andere am Nebentisch Ruhe zum Lesen, Schreiben oder Rechnen benötigen. Genau für diese individuellen Lernsituationen können die Kopfhörer sinnvoll eingesetzt werden, so dass sich Schüler besser konzentrieren können. Ein weiterer Vorteil ist zu erkennen: Durch das Tragen der Kopfhörer sendet der Schüler ein klares Signal an sein Umfeld aus, er möchte nicht gestört werden.
Natürlich kommen die Kopfhörer gerade in Stillarbeitsphasen der gesamten Klasse gerne und häufig zum Einsatz. Das Aufsetzen verläuft natürlich immer auf freiwilliger Basis, aber fast alle Kinder tragen sie gerne und erkennen auch selber den persönlichen Nutzen. So vor allem auch die Schüler, die sich immer besonders leicht durch ihre Umgebung ablenken lassen.

Über einen gesponserten Klassensatz der schicken grünen Kopfhörer darf sich (als Pilotprojekt an der Albert-Schweitzer-Grundschule in Viersen) die Klasse 1b freuen.

Die Kinder und Lehrer der 1b bedanken sich bei GbiK!!!

Bessere Konzentration durch Kopfhörer im Klassenzimmer

Bessere Konzentration durch Kopfhörer im Klassenzimmer

Leave a Reply

*

captcha *